Lötpunkt AG

Im Versuchslabor Lötpunkt AG in den Technischen Sammlungen Dresden können Kinder der sechsten bis zwölften Klasse spielerisch die Mikroelektronik erkunden. Beim Löten elektronischer Schaltungen lernen sie, dass Elektronik nicht unbedingt kompliziert sein muss.

Seit dem Einzug der Lötpunkt AG in die Technischen Sammlungen besuchen regelmäßig zwischen 14-20 Kinder in der Woche das Angebot. Verteilt auf zwei Kurse (Dienstag und Mitwoch) können die Kinder unterschiedliche Lötprojekte realisieren. Eines der aktuellen Projekte ist der Bau von "Flying Umbrellas", die mit einer kleinen LED-ausgestattet, den Nachthimmel erleuchten. Neben der AG gibt es noch ein museumspädagogisches Angebot, das Schulklassen buchen können. Dort werden sie in knapp 90 Minuten mit dem Löten vertraut gemacht und können einen kleinen Feuchtigkeitsmesser selber bauen.

Zudem ist der Lötpunkt bei Sonderveranstaltungen der Technischen Sammlungen mit einem Stand vertreten, ob nun bei der Museumsnacht, der langen Nacht der Wissenschaften, dem Deutschen Multimediapreis oder bei den Datenspuren, einer Konferenz des Chaos Computer Clubs.

AG-Zeiten: dienstags und mittwochs

Technische Sammlungen Dresden
Erlebniswerkstatt
Junghansstraße 1
01277 Dresden

Projektlaufzeit: seit 2012

Ebenfalls in den Technischen Sammlungen: die Cool Silicon-Ausstellung Cool X