Termin Detail

KfW erweitert Innovationsförderung um den Schwerpunkt Digitalisierung

Ab dem 1. Juli können Unternehmen vom „ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit“ und „ERP-Mezzanine für Innovationen“ profitieren. 



Neue Geschäftsmodelle entwickeln, neue Märkte leichter erschließen: Die Digitalisierung bietet Chancen für den Mittelstand. Unternehmer sind dabei gut beraten, frühzeitig Zeit, Ideen und natürlich auch Geld in einen individuellen Digitalisierungsfahrplan zu investieren. Unternehmer und Freiberufler, die für ihren Fahrplan noch einen Zuschuss benötigen, können sich ab dem 1. Juli eine Unterstützung der KfW sichern.

Der „ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit“ bietet zinsgünstige Finanzierungen für Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben. Darunter fallen u. a. die Vernetzung der Produktionssysteme im Hinblick auf die Industrie 4.0 oder die Innovationsvorhaben für verbesserte Produkte. Die Förderung richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen: Durch Garantien aus dem Europäischen Fonds für Strategische Investitionen (EFSI) bietet die KfW auch Unternehmen mit schwächerer Bonität und weniger als 500 Mitarbeitern günstige Konditionen an.

Das „ERP-Mezzanine für Innovation“-Förderprogramm beinhaltet KfW-Finanzierungspakete aus Fremd- und Nachrangkapital zur langfristigen Finanzierung marktnaher Forschung und der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren, Prozesse oder Dienstleistungen sowie ihrer wesentlichen Weiterentwicklung an.Detaillierte Informationen und Kontaktdaten zur Innovationsförderung der KfW finden Sie im Newsletter-Papier des BMWi.